67231

Vereinsgeschichte

1348  Der Rat der Stadt kauft eine der ersten Feuerwaffenin Deutschland

1361  Ein Vogelschießstand wird vom Rat an die Schützen übergeben

1371  In Naumburg wird die erste Büchse geschossen  

1489  Die Naumburger Büchsenschützen treffen sich zu wöchentlichen Schießübungen

1804  Grundsteinlegung zum neuen Schützenhaus

1816  Das Schützenhaus geht in den Besitz des Magistratsüber

1865  Das Schießen wird an die Ostseite der Vogelwiese verlagert

1889  Verlegung des Schießstandes in die alte Lehmgrube

1904  Bau der Schießhalle und der Schützenstände in der alten Lehmgrube

1935  Namensänderung in “Privilegiertes BürgerschützencorpsNaumburg e.V. 1361”

1936  575 Jahr Feier des Bürgerschützencorps

1938  Der Verein wird Eigentümer des Schießstandes am heutigen Damaschkeplatz

1948  Auflösung des Vereins

1988  Erstes öffentliches Schützenfest zu DDR-Zeiten

1990  Der “ Naumburger Schützenverein “ wird ins Lebengerufen

1993  Das “ Privilegierte Bürgerschützencorps Naumburge.V. 1361 “erwirbt den

          den heutigen Schießstand auf der Henne

1994  Eröffnung des neuen automatischenWurfscheibenstandes

1995  Einweihung des rekonstruierten Pistolenstandes

1999  Eröffnung des 100 m und 300 m GK-Gewehrschießstandes

2001  Einweihung der elektronischen Trefferanzeige aufder 300 m Bahn

 

 

Kontakt:
<Kontaktdaten eingeben>